Textfeld: Neue Pflegegruppe Nordwest ist
gestartet


Nach mehrmonatiger Bauzeit ist es soweit: Die Katholische Sozialstation Stuttgart eröffnet eine neue Pflegegruppe für die Stadtbezirke im Nordwesten. Deutlich sichtbar sind die Firmenschilder am Haus in der Neustädter Straße 5 zu sehen. Die Sozialstation wird sich am Freitag, 29. September 2017 auch den Bürgerinnen und Bürgern bei einem Tag der offenen Tür vorstellen.

Unweit der Ortsmitte von Weilimdorf konnte in einem ehemaligen Ladengeschäft ein idealer Platz gefunden werden, von dem aus die Patienten in den Stadtbezirken Feuerbach, Weilimdorf und Giebel versorgt werden können. Das Katholische Stadtdekanat als Träger der Sozialstation hatte sich zu diesem Schritt entschlossen, um noch schneller als bisher bei den zahlreichen Kundinnen und Kunden in diesen Stadtbezirken sein zu können. Martin Nottebaum, stellvertretender Pflegedienstleiter der Sozialstation erklärt: „In diesen Stadtbezirken wollen immer mehr Menschen von der Sozialstation versorgt werden. Es war daher wichtig, dort einen neuen Standort zu eröffnen.“ Die Sozialstation ist auch schon vorher dort sehr aktiv gewesen, allerdings erfolgte die Fahrt zu den zahlreichen Patienten vom Standort in Zuffenhausen aus.

Bei der Wahl des Standorts haben aber nicht nur organisatorische Gründe eine Rolle gespielt. Pfarrer Matthias Hambücher von der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Nordwest erklärt die Hintergründe: „Die Sozialstation gehört zur Kirchengemeinde. Kranke und alte Menschen zu pflegen war schon seit jeher Auftrag der Kirche. Es ist gut, dass wir das auch durch eine noch größere örtliche Nähe zum Ausdruck bringen.“ 

Die 175 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen Sozialstation versorgen jeden Tag  ca. 900 Menschen in der ganzen Stadt, unabhängig von ihrer Herkunft, Religion oder Weltanschauung. Die Sozialstation ist zur Abrechnung mit allen Kassen zugelassen und unterliegt regelmäßigen Qualitätskontrollen. Sie ist Kooperationspartner des Klinikums Stuttgart und des Marienhospitals. Die Pflegegruppe Nordwest ist telefonisch erreichbar unter 07 11/16 22 11 70. 

Textfeld: Service-Telefon:
07 11/70 50 888